Achtung!
Sie haben JavaScript nicht aktiviert.
Teile dieser Website funktionieren deshalb nicht wie vorgesehen.
Home < Weiterbildung / Angebot < 7. Halleiner Hackbretttag
Weiterbildung
7. Halleiner Hackbretttag
Belisa Mang: „Schön schräg“ und Komalé Akakpo: „Brennessel aua, aua“

Für Lehrende/Studierende ganztägig. Für Schülerinnen/Schüler (ab 3. Lernjahr) wahlweise 1 Halbtag
SA, 19.10.2019
10:00 - 18:00
Musikum Hallein · Bürgerspitalplatz 7 · 5400
Leitung:
Biographie:
Komalé Akakpo ist einer der wenigen professionellen Hackbrettspieler in Deutschland. Sein Studium absolvierte er an der Hochschule für Musik und Theater München.
?
Sein vielfältiges Repertoire reicht von Mittelalter- musik über zeitgenössische Musik und interna-tionale Folklore bis hin zu Jazz und populären Musikstilen.
Als Solist tritt Komalé Akakpo im In- und Ausland auf und ist auf zahlreichen Aufnahmen zu hören.
?
Daneben ist er als Referent, Arrangeur und Komponist für sein Instrument tätig.
Biographie:
Lisa Schöttl, geboren 1991 in München, ist Musikerin und Musikpädagogin. Sie spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr Hackbrett und wirkte von 2004-2009 mehrmals erfolgreich bei „Jugend musiziert“ mit. Im Herbst 2009 wurde sie in das Jungstudium an der Hochschule für Musik und Theater München aufgenommen. Anschließend studierte sie dort Hackbrett, Blockflöte, Gesang und Neue Musik.

Für verschiedene Projekte spielte sie in namhaften Orchestern und Ensembles (u.a. 21st Century Orchestra, National Orchestra of Belgium, Münchner Symphoniker, Ensemble Phoenix Basel, Ensemble Zeitsprung). Orchesterprojekte führten sie in die Schweiz, USA und nach Belgien.
Zielgruppe:
Lehrende für Hackbrett / Studierende für Hackbrett / Schülerinnen und Schüler ab 3. Lernjahr (Kursbesuch wahlweise am Vormittag ODER Nachmittag)
Kosten:
Musikum-LehrerInnen: 0 €
Externe TeilnehmerInnen: 20 €

Bearbeitungsgebühr
für Schülerinnen/Schüler des Musikum: 7 €
für externe Schülerinnen/Schüler: EUR 20 €

Die konkreten Inhalte der beiden Workshops werden jeweils auf die Zielgruppe Lehrende einerseits und Schülerinnen/Schüler andrerseits abgestimmt. Kursunterlagen (Noten zur Vorbereitung) können auf Anfrage vorab zur Verfügung gestellt werden.
Seminarinhalt:
10:00 Begrüßung

10:15 – 12:00
Für LehrerInnen/StudentInnen:
Belisa Mang: „Schön schräg“
Kreatives Arbeiten mit osteuropäischen Tänzen und Liedern in ungeraden Taktarten und ungewöhnlichen Tonarten.
Für SchülerInnen:
Komalé Akakpo: „Brennessel aua, aua

Rhythmus tut nur weh, wenn er gezählt wird. Rhythmus erleben mit Körper, Stimme und am Instrument in Spielen, Stücken und Improvisation.

12:00 – 14:00 Mittagspause

14:00 – 16:00
Für LehrerInnen/StudentInnen:
Komalé Akakpo: „Brennessel aua, aua“
Für SchülerInnen:
Belisa Mang: „Schön schräg“

16:00 – 17:00 Kaffeepause

17:00 Konzert „Frisch aus der Werkstatt“

Aussteller: Peter Mürnseer (Hackbretter, Zubehör, Zithern, Zitherringe, Noten), E01
Fa. Wünsche (Hackbretter und Zubehör, Zithern, Zitherringe), Zi. 25
Thomas und Helmut Gruber (Schlägel), 1. Stock
Komale Akakpo (Noten), Saal
Ilse Bauer-Zwonar (Noten), Saal
Wichtig:
Instrument mitbringen. Stimmung auf 442 Hz.
16.10.2019 · Zupfinstrumente · Musikum Salzburg
Salzburg - Land / Stadt / Gemeinden