Achtung!
Sie haben JavaScript nicht aktiviert.
Teile dieser Website funktionieren deshalb nicht wie vorgesehen.
Home < News / Aktuelles : Sounds of Musikum Grödig 2018
Sounds of Musikum Grödig 2018
Konzertpodium der besonderen Art
Unter dem Motto „Sounds of Musikum“ trafen sich am 14. April in der Neuen Musik Mittelschule Grödig Schüler/innen des Musikum in lockerer Konzertatmosphäre, musizierten in verschiedenen Ensembleformationen und gaben sich gegenseitiges Feedback zu ihren Darbietungen.

Mehrere Bläserformationen mit und ohne Klavier, Streicherensembles, gemischte Formationen, eine Tanzlmusi, ein Schlagwerkensemble, ein 19-köpfiges Akkordeonorchester und eine Band waren beim diesem Ensembleforum auf der Bühne.

Jede Gruppe präsentierte ihr Programm sowohl einer namhaften Fachjury als auch einer Jury, die aus den teilnehmenden Jungmusiker/innen gebildet wurde. Nach den musikalischen Beiträgen zogen sich die Jurys zur Besprechung zurück und verkündeten anschließend auf kreativ gestalteten Flipchart-Bögen ihre Ergebnisse, wobei sich gerade die jungen Musikerinnen und Musiker gegenseitig sehr kritisch und genau unter die Lupe nahmen.

Das Musikum Grödig hat sich heuer erstmals dazu entschlossen, dieses „Konzertpodium der besonderen Art“ durchzuführen, nachdem diese alternative Wettbewerbsveranstaltung bereits in einigen Fachgruppen und Sprengeln des Musikum erfolgreich eingeführt worden ist.

Mag. Anton Gmachl, Direktor des Musikum Grödig, betonte, dass es, anders als bei einem Wettbewerb, nicht um das Gewinnen oder Verlieren gehe, sondern um aktives Zuhören, gegenseitigen Austausch und das Erwerben neuer musikalischer Impulse. Durch die Einführung und Schulung einer neuen Art der Feedback-Kultur solle die Entwicklung der Schüler/innen auf eine wertschätzende Weise gefördert werden.

Neben Anregungen und Tipps für das weitere Musizieren nahmen die Teilnehmer/innen des 1. Ensembleforums des Musikum Grödig auch eine Urkunde mit nach Hause und werden außerdem die Möglichkeit zum Download von Video- und Tonmitschnitt ihres Beitrags erhalten.

02.05.2018 · Günter Schaufler · Musikum Landesdirektion
Salzburg - Land / Stadt / Gemeinden